Aberlour

Aberlour ist eine Whisky-Destillerie in Charlestown-of-Aberlour, Speyside (Schottland, (Großbritannien)). Momentaner Eigentümer ist Chivas Brothers Ltd. für Pernod Ricard, Frankreich.

Das Wasser der zur Region Speyside gehörenden Brennerei stammt aus Quellen am Ben Rinnes. Sie verfügt über zwei Maischbottiche (je 12 t) und sechs Gärbottiche (je 70.000 l) aus Edelstahl. Destilliert wird in zwei Wash- (je 21.120 l) und zwei Spiritstills (zusammen 35.456 l) die durch Dampf erhitzt werden. Für die Lagerungen werden Sherry- und Bourbonfässer benutzt. Als Alfred Barnard im Rahmen seiner Whiskyreise die damals junge Brennerei im Jahre 1886 besuchte, hinterließ er detaillierte Aufzeichnungen über die Einrichtungen. Zu dieser Zeit waren je eine Wash- und eine Spirit-Still in Betrieb, die 7300 beziehungsweise 5500 l fassten.

- 1826 Gründung einer Brennerei Aberlour durch James Gordon und Peter Weir.
- 1879 Wiederaufbau nach einem Brand durch James Flemming an neuer Stelle, ca eine Meile von der alten Stelle entfernt.
- 1892 An R. Thorne & Sons Verkauft.
- 1898 Ein Großteil der Brennereigebäude und der Whiskyvorräte wird bei einem weiteren Brand, ausgelöst durch eine Explosion in der Mühle, zerstört. Wiederaufbau unter der Leitung von Charles Chree Doig.
- 1917–1919 Keine Produktion.
- 1920 Verkauf an W.H.Holt & Sons.
- 1942 Verkauf an James Donald Stewart, keine Produktion.
- 1945 Verkauf an S. Campbell & Sons Ltd.
- 1962 Schließung der eigenen Malzböden.
- 1973 Erweiterung der Brennerei um je eine weitere Wash Still und Spirit Still.
- 1974 Durch Übernahme von S. Campbell & Sons Ltd zu Pernod Ricard gekommen, Halter der Lizenz ist Chivas Bros. Ltd.

Gegründet: 1879
Besitzer: Pernod Ricard
Brennblasen: 2 Wash- und 2 Spirit-Stills
Kapazität: 3.500.000
Region: Speyside
Web: www.aberlour.com